Sensationelles Saisonabschlussspiel

 

17.02.13  Das letzte Saisospiel konnten wir glänzend mit 12:0 gewinnen und schliessen die Saison auf dem 5. Platz ab. 

 


Machtlos

 

10.02.13  Viel gibt es nicht zu sagen. Wir hatten einfach keine Chance und verloren sang und klanglos 1:9. 

 


Knappe Niederlage

 

27.01.13  Wir hatten gegen ein starkes Vipers Team hart zu kämpfen. Sie spielten defensiv hervorragend und wir konnten so nur selten gefährliche Torsituationen aufbauen. Umso mehr gerieten wir in Bedrängnis und mussten uns teilweise mit Icings etwas Luft verschaffen. Wir hatten es nicht zuletzt unserem Torhüter Simon Holenstein zu verdanken dass wir bis zum Schluss im Spiel bleiben konnten und verloren so "nur" 2:3.

 


"Morgenstund hat Gold im Mund"

 

  20.01.13  Früh morgens, um halb 10 war Matchbeginn, und das in der Fasnachtszeit. Ob da alle Fit sind? Fragte man sich. Auf jeden fall liess sich niemand was anmerken und wir gaben alle Vollgas. Nach 3:09 Minuten wurden wir leicht gestoppt, als der Gegner einen verdeckten, aber keinen unhaltbaren Schuss abgab und ins Tor buxierte. Spätestens jetzt waren alles von uns Fit und wir passten in der Verteidigung besser auf. Wir liessen nur noch wenige gefährliche Situationen zu und gewannen nach hartem Morgenkampf das Spiel mit 5:2.

 


Wichtige Punkte gesichert

 

22.12.12  Von Beginn weg hatten wir Ermatingen unter Kontrolle und gingen bereits nach 1.24 Minuten in Führung. Defensive spielten wir solid und liessen Ermatingen kaum Torchancen zu. Bis zur Pause fand der Puck 4 weitere male den Weg ins gegnerische Tor zum Zwischenzeitlichen 5:0. Im Mitteldrittel verloren wir an konsequentem Druck und Konsentration, weswegen es einige Fehlpässe und unnötigen Scheibenverluste gab. Dennoch gewannen wir dieses Drittel mit 2:1. Im letzten Drittel spielten wir wieder das Spiel der ersten 15 Minuten und gewannen mit 9:2.

 


Chance gegen den Meister nicht genutzt

 

10.11.12  Wir starteten gut in die Partie und machten es dem Meister nicht gerade leicht. Sittertal aggierte für ihre Verhältnisse schwach und kraftlos. Doch zahlreiche Chancen nutzten wir nicht effizient und bauten zu wenig gefährliche Torsituationen auf. Nach den ersten 15 Minuten stand es 1:1 und es war noch alles offen. In der 20. Minute erhöte Sittertal zum 1:2 und gerade mal 3:23 Minuten später liess unser Torhüter einen harmloser Weitschuss über die Fanghand passieren. So gingen wir ein wenig geknickt in die zweite Pause. Im Schlussabschnitt versuchten wir noch mal alles um das Spiel wenden zu können. In der 45. Minute erzielte Sittertal jedoch das 1:4 zum Schlussresultat.

 


Aufsteiger zu stark

 

04.11.12  Ein sehr starkes Vipers Team liess uns fast keine Chance. Nur selten kamen wir zu guten Konterchancen und ein offensiver Spielaufbau war gegen eine solide Verteidgung der Vipers kaum möglich. Im Mittelabschnitt liess der Druck ein wenig nach, was wir trotzdem nicht ausnutzen konnten. Zufolge unterlagen wir 2:6.

 


Durchgekämpft bis zum Schluss

 

26.10.12  Man hätte denken können wir stehen das erste mal auf den Kufen in dieser Saison. Unkonzentrierte Spielzüge, viele Fehlpässe und zu wenig Pfiff in den Beinen legten uns beinahe schlapp. Dennoch stand es nach 2 Drittel nur 2:2. Gott sei Dank! Wir hätten locker im Rückstand liegen können. Im Endabschnitt nahmen wir noch die letzte Kraft zusammen und gewannen das Spiel noch mit 4:2.

 


Defensiv perfekt

 

21.10.12  Von Beginn weg spielten wir konzentriert und gaben alles für die ersten drei Punkte. Diego Schlauri war es der den Torjubel nach 7.27min durch einen Konter eröffnete. Gegen drittelsende passte zwischenzeitlich nicht sehr viel zusammen und wir musste uns öfters mit Befreiungsschlägen etwas Luft verschaffen. Nach der Pause spielten wir wieder wie zu Beginn und David Meienhofer beförderte den Puck nach 18.40min zum 0:2 ins Tor. Wir spielten weiterhin defensiv solid und Diego Schlauri schoss in der 37 Minute das 0:3 was auch das Schlussresultat zeichnete. Für unseren Torhüter gab es den ersten Shutout nach sehr langer Zeit. Gratulation.

 


Das Spiel wurde durch die Strafen entschieden

 

14.10.12  Wiederum gingen wir bereits nach 6 min in Führung. Wir hatten den mehrfachen Meister gut im Griff. Kurz vor der ersten Pause fand ein eher passgedachter Schuss via Schlittschuh eines eigenen Spielers ins Tor. Im Mittelabschnitt geriet wir 2:4 in Rückstand was wir bis zum Schluss versuchten mit aller Kraft zu ändern. Crocodile setzte 15 Sekunden vor Schluss sogar noch einen drauf und gewann das Spiel mit 2:5. Von diesen 5 Toren schossen die Flyers 3 im Powerplay und 1 in Unterzahl.

 


Saisonauftakt nicht geglückt

 

12.10.12  Zu beginn sah es sehr gut aus. Nach gerade mal 2 Minuten führten wir bereits 1:0. Doch danach kontrollierte Zihlschlacht das Spiel von Minute zu Minute besser und zog auf 1:3 davon. Für einen Moment dachte man dass das Spiel gegen den letztjährigen Finalisten kaum noch zu wenden sei. Man bewies jedoch sehr viel Selbstvertrauen und Stärke und glich noch mit zwei schönen Toren vor ablauf des ersten Drittels aus. Im zweiten Drittel war das Spiel wie das Torverhältnis zeigte, ausgeglichen und es blieb beim 3:3. Im Schlussabschnitt stand man öfters zu offensive und so gewann Zihlschlacht das Spiel 5:7.